Schnellnavigation (Accesskeys)

Handwerk am Bau
Max Schweizer AG Logo - Handwerk am Bau

Newsarchiv

14.09.2017

Blick nach Fernost

12.09.2017

Grosses Interesse am
Europäischen Tag des Denkmals

12.09.2017

Messe Bauen & Modernisieren
schliesst seine Tore

11.09.2017

Die neuen Lernenden 2017

08.09.2017

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.

 

14.08.2017

Messe - Bauen & Modernisieren
7. - 10.9.2017, Messe Zürich

13.08.2017

Europäische Tage des Denkmals
Macht und Pracht 9 - 10.9. 2017

10.04.2017

"Handwerk am Bau" mit 4 Team's am traditionellen Zürich Marathon 2017

17.11.2016

Balsam für Böden

29.09.2016

Platzhirsch Bülach - Kampagne

26.08.2016

Mineralfarben - die standhaften, brillanten

26.08.2016

2 "Schweizer"-Delegationen am Gentlemens Grand Prix 2016

25.08.2016

Atelierlunch Terrafondo

15.08.2016

Start in die Stifti

04.07.2016

Karriere im Bau: 6 Lernende suchen 3'000 Kollegen

31.05.2016

Die Gewerbeschau Thalwil und Oberrieden 2016 ist Geschichte

13.05.2016

Neuer Gipsermeister - Herzliche Gratulation!

01.03.2016

Schröckel AG - Übernahme durch Max Schweizer AG

22.02.2016

Lehrlingsprojekt in Rümlang

21.12.2015

Taten statt Worte - Migration als Potential

08.11.2015

Guter Rat ist teuer

12.06.2015

Lehrstellen bei der Max Schweizer AG

..

Blick nach Fernost

„Ein wenig Farbe“ in meine Welt

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.

 

„Ein wenig Farbe“ in meine Welt

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.

 

„Ein wenig Farbe“ in meine Welt

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.

 

„Ein wenig Farbe“ in meine Welt

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.

 

„Ein wenig Farbe“ in meine Welt

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.

 

„Ein wenig Farbe“ in meine Welt

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.

 

„Ein wenig Farbe“ in meine Welt

Lernendenprojekt Zürich

Unter diesem Titel führten Lernende der Max Schweizer AG in den Räumlichkeiten der Frauenberatung gegen sexuelle Gewalt in Zürich eine Fronarbeit durch. Auf Wunsch erhielt Jeder Raum eine farbige Wand. In zwei Tagen setzten Stella, Dario und Samuel die gewünschten Arbeiten selbständig um. Ich zitiere die Geschäftsstellenleiterin „Auch möchte ich Ihrem Team ein Kompliment aussprechen: es hat sich vorbildlich verhalten und unsere Beraterinnen sind entzückt und voller Lobes". Die Aufgabe verlangte Genauigkeit, Sauberkeit und Organisation, welche die Lernenden bestens bewältigten. Zum Abschluss führten wir einen Versuch mit IMAGINE CARGO durch, welche per Elektrovelo unser Baustellenmaterial zurück zum Malermagazin nach Schwamendingen führten. Eine rundum gelungene Sache für alle Beteiligten.