Schnellnavigation (Accesskeys)

Handwerk am Bau
Max Schweizer AG Logo - Handwerk am Bau

Wand- & Deckensysteme

Ihrer individuellen Raumgestaltung sind kaum Grenzen gesetzt mit einem trocken eingebrachten Wandsystem oder Deckensystem. Leichtbausysteme sind eine schnelle und flexible Form des Bauens und ermöglichen massgeschneiderte Lösungen, um die Akustik und das Klima in Ihrem Raum zu verbessern.

Im Detail

  • Leicht- & Trockenbau

    Leichtbausysteme an Decken und Wänden sind eine schnelle und flexible Form des Bauens. Die Trocknungszeiten sind kurz, die Feuchtigkeit im Bauwerk dadurch vermindert. Zudem sind die Formen frei wählbar, auch Rundungen und vielflächige Körper sind im Systembau möglich.

    In Räumen mit schallreflektierenden Oberflächen aus Beton, Glas, Stein oder Metall kann die Akustik mit Hilfe einer fugenlosen Schallschutzdecke von Sto oder BASWA verbessert werden. Ebenfalls optimiert wird die Raumatmosphäre durch eine klimaregulierende Wärmedecke oder Kühldecke von Sto SilentCool.

    Ob bei Ihrem Objekt die Voraussetzungen für einen Systembau, Trockenbau oder Leichtbau gegeben sind, klären wir für Sie vor Ort ab und planen die Arbeiten auf Ihren persönlichen Zeitplan zugeschnitten. Gerne zeigen wir auch auf, wie Sie die Schutzwerte eines Raumes gegenüber Feuer, Schall, Wärme und Strahlung verbessern können.

    • Kühldecken & Wärmedecken

      Ein gutes Raumklima ist das A und O: Man fühlt sich wohl, kann konzentriert einer Tätigkeit nachgehen, friert oder schwitzt nicht und geniesst eine optimale Akustik. Kühl- und Thermoaktive Systeme regulieren das Raumklima, indem sie Luft grossflächig temperieren. Das vermeidet ungesunde Zugluft und unangenehme Hitze- oder Kältestrahlungen.

      Unsere Spezialisten planen für Ihr Objekt ein optimales und nach DIN-zertifiziertes System (beispielsweise StoSilent Cool), welches sich sowohl in Neubauten als ihm Zuge von Sanierungs- oder Umbauarbeiten einbauen lässt.

      • Akustik

        Moderne Räume mit schallharten Materialien wie Glas, Beton oder Stein an Boden, Decke und Wand weisen oft eine schlechte Akustik auf. Diese Materialien nehmen Schallwellen nicht auf, sondern werfen sie zurück in den Raum. Unangenehm wird es, wenn sich mehrere Personen im Raum unterhalten. Es entsteht ein erhöhter Lärmpegel und die Verständigung wird erschwert.

        Schallschluckende Materialien wie Teppiche, Tapeten und Wohntextilien sind ein erster Schritt, um die Raumakustik zu verbessern. Die nachhaltigste Verbesserung erreicht man jedoch durch den Einsatz von absorbierenden Wand- oder Deckenverkleidungen, die bei einem Neubau von Anfang an und bei einem bestehenden Raum problemlos nachträglich montiert werden können.

        Unsere ausgebildeten Gipser kennen verschiedene Systeme für eine verbesserte Akustik im Raum:

        • fugenlose Akustiksysteme für die Decke
        • abgehängte oder direkt aufgebaute Systeme (Decke und Wand)
        • Lochplattendecken mit regelmässigen und unregelmässigen Lochbildern
        • geschlitzte Platten mit unterschiedlichen Formen und Formaten
        • abgehängte Akustikpanele
        • Akustiksysteme für Büros, Gewerbe und Industrie
        • dekorative Akustikelemente als Wandschmuck